FAQ

Was wird im Klimastollen angeboten?

Im Klimastollen wird eine Form der Speläotherapie angeboten, die zur Komplementärmedizin gehört. In Italien ist sie aber nocht nicht als eigenständige Therapie anerkannt.

Bei welchen Krankheitsbildern ist es sinnvoll den Klimastollen zu besuchen?

Das besondere Mikroklima tut Personen, die an den oberen-oder unteren Atemwegen erkrankt sind besonders gut.

Beispiele:

-       Asthma

-       Pollenallergien mit Heuschnupfen

-       Chronische Rhinitis

-       Chronische Bronchitis

-       Chronische Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung)

 

Was machen Kinder während des zweistündigen Aufenthaltes im Klimastollen?

Für die Kinder werden Malutensilien und Rätsel bereitgestellt.

Wie lange dauert die Einfahrt / Ausfahrt mit der Grubenbahn?

Die Einfahrt mit der Grubenbahn dauert ungefähr 10 Minuten, die Ausfahrt ungefähr 7 Minuten.

Für wie lange sollte man in den Stollen einfahren?

Die Länge des Aufenthaltes hängt vom jeweiligen Krankheitsbild ab. Fachleute empfehlen zwei Wochen mit jeweils einer Einfahrt pro Tag.

Wie lange bleibt man im Stollen?

Man bleibt ungefähr 2 Stunden im Stollen.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Grundsätzlich gibt es keine Altersbeschränkung bei der Einfahrt in den Klimastollen.